"Geistige Wirbelsäulen-Aufrichtung" für Mensch und Tier

 

 

_________________________________________________________________________________

 

  

Unter diesem Link finden Sie eine Aufzeichung der Ausbildung 2016 in der Heilerschule in Roth bei Anne Hübner. Die erste Heilerin im Film bin ich selbst bei der Durchführung meiner ersten „Geistigen Wirbelsäulen-Aufrichtung“.

 

 

 

 Was ist die „Geistige Wirbelsäulen-Aufrichtung“?

Durch die Kraft des intelligenten Geistes wird bei Durchführung der Behandlung durch einen geweihten Heiler, der Beckenschiefstand behoben, die Beinlängendifferenz ausgeglichen und die Wirbelsäule aufgerichtet. Dies sind nur die sichtbaren Ergebnisse, im Inneren des Menschen passiert viel mehr.

 

Für wen ist diese Aufrichtung sinnvoll?

Grundsätzlich ist die Aufrichtung oder Begradigung für alle Menschen und Tiere sinnvoll. Kaum jemand ist wirklich gerade. Die daraus entstehenden Problematiken sind vielfältig. Nicht nur Rücken-, Nacken- und Schulterschmerzen können die Folge sein, sondern auch organische Leiden. Alle zentralen Nervenstränge laufen durch unsere Wirbelsäule. Bei Fehlstellungen (Skoliosen) der Wirbelsäule kann es zu Quetschungen der Nerven, und damit zur Unterversorgung der Organe kommen. Die Behandlung am Organ ist damit nur eine Symptom-Bekämpfung und keine Ursachen-Behebung.

 

Schon durch kleinste Wirbelverschiebungen, verursacht durch den Beckenschiefstand, der sich durch seelisch - geistige Konflikte bildet, kann das zentrale Nervensystem, welches in der Wirbelsäule eingebettet ist, gequetscht sein und Fehlimpulse an die angrenzenden Organe aussenden. Krankheiten können entstehen!

Egal welches Symptom bei Ihnen vorliegt, wie schwer die Erkrankung ist, ob Sie operiert sind, austherapiert, ob Organe entfernt sind, unfallgeschädigt, mit künstlichen Hüften, Knien, Bandscheibenvorfällen usw. - die Geistige Wirbelsäulen-Aufrichtung ist eine Ursachenauflösung sämtlicher Symptome, die zur Erkrankung führten!

Seit über 20 Jahren kommen Menschen aus der ganzen Welt ins Zentrum für Geistiges Heilen nach Roth bei Bingen, wo ich meine Ausbildung zur Begradigungsheilerin absolvieren durfte. Über 200.000 Menschen erlebten dort eine allumfassende geistige Heilbehandlung und viele besuchten später die Seminare zum Erlernen des Geistigen Heilens.

Diese Art die Menschen aufzurichten, ist keine Manipulation am Skelett, keine Technik oder Magie! Es wirkt der reine göttliche Geist, ein intelligentes Prinzip, was somit dauerhaft wirkt! 

 

 

 Gibt es ein Mindest- bzw. Höchstalter für die Aufrichtung?

Nein, es gibt keine Altersbeschränkungen. Je früher die Menschen begradigt werden, umso besser. Es ist erschreckend wie groß die Schiefstände schon bei Kindern sind. Regelmäßiger Sport kann zwar das tragende Muskelsystem stärken, aber der Verschleiß bei Fehlstellungen ist vorprogrammiert.

Bei der Aufrichtung, oder Begradigung einer Schwangeren, wird sogar der Embryo im Mutterleib mit begradigt.

Für ältere Menschen führt die Begradigung häufig zu einer deutlich höheren Lebensqualität, sowie  einer Besserung bis zum totalen Verlust der jeweiligen Leiden.

 

Was ist bei bereits operierten Wirbelsäulen und/oder künstlichen Gelenken?

Wenn durch manuelle Eingriffe (Operationen) bereits gravierende Änderungen im Körper vorgenommen wurden, durch z.B. Versteifungen, künstliche Hüft- oder Kniegelenke, kann der ursprüngliche körperliche Zustand nicht wieder hergestellt werden.

Eine klare Verbesserung kann jedoch auch hier erzielt werden, bis zum vollständigen Verschwinden der ehemaligen Beeinträchtigungen. Die Ergebnisse sind so individuell wie der Mensch selbst.  

 

Muss die „Geistige Wirbelsäulen-Aufrichtung“ wiederholt werden?

Diese Aufrichtung muss und kann nicht wiederholt werden, der intelligente Geist arbeitet perfekt und dauerhaft, somit ist eine Wiederholung nicht notwendig . Damit ist aber dem Mensch nicht die Eigenverantwortung für seinen Körper abgenommen. Wichtig ist immer ausreichende und sinnvolle Bewegung, bzw. Rückentraining. Langes Sitzen, Übergewicht und mangelnde Bewegung stellt immer eine Belastung für den Körper dar.

Durch äußere Einwirkungen wie Stürze, Unfälle usw. kann es gegebenenfalls zu neuen Problematiken kommen. Hier ist eine sogenannte „Nachbehandlung“ sinnvoll. Auch dauerhafter großer Kummer und Sorgen beugen einen Menschen und können damit zu neuen Rückenproblemen führen. Wenn Muskeln durch ständigen Stress angespannt und verhärtet sind, können auch sie die Wirbel verschieben. Nicht zuletzt ist auch die Ernährung entscheidend, durch industriell zubereitete Nahrung, Zucker, Kaffee usw. kann der Körper stark übersäuern. Das äußert sich häufig in Gelenkschmerzen, Rheuma und Gicht.

Bei starken und bereits länger bestehenden Schmerzen und Beeinträchtigungen kann eine Nachbehandlung hilfreich sein. Das entscheidet der Klient aber individuell nach ein paar Wochen, es wird nicht automatisch ein 2. Termin vereinbart.

 

Wie erfolgt der Behandlungsablauf?

Beim Heiler muss sich niemand ausziehen. Der Klient wird vor- und nach der Begradigung vollständig bekleidet, jedoch ohne Schuhe, vermessen. Anhand der Höhe beider Schulterblattspitzen kann bereits eine Schiefstellung sichtbar gemacht werden. Durch vorsichtiges Abtasten der Wirbelsäule zeigt der Heiler dem Klienten an, ob es bereits Fehlstellungen (Skoliosen)  in der Wirbelsäule gibt.

Auf einer Massageliege wird dann die Beinlängendifferenz deutlich gemacht. Hierzu wird an Fußballen und Fußknochen durch jeweils einen Strich die jeweilige Beinlänge vor, und direkt nach der energetischen Begradigung angezeigt. Es werden Fotos von den Füßen gemacht, die dem Klienten ausgedruckt und mit gegeben werden.

Die Begradigung selbst erfolgt in Sekundenschnelle, ohne Berührung. Die Aufrichtungsenergie wird durch den Heiler – der sich selbst als Kanal sieht – in den Körper des Klienten geleitet.  Durch diese intelligente Energie wird nicht nur in Sekundenschnelle unser Skelett gerichtet, es erfolgt auch eine Energie-Anhebung des Begradigten und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert.

Gleich danach erfolgt eine erneute Vermessung um dem Klient die erfolgreiche Begradigung sichtbar zu machen.

Im Anschluss folgt durch Handauflegen mit Reiki eine sehr angenehme Wohlfühl-Behandlung. Hierbei können sich alle Muskeln vollständig lösen.

Es müssen für die gesamte Behandlung incl. Erklärungen, Vermessung und Reiki-Anwendung ca. 75 - 90 Minuten gerechnet werden.

Bitte denken Sie unbedingt nach der Begradigung an das Entfernen, bzw. neue Anpassen von Einlagen – Ihre bestehende Beinlängendifferenz existiert nicht mehr!

 

Kann die Wirbelsäulen-Begradigung auch aus der Ferne erfolgen?

Grundsätzlich ja - ich arbeite aber im Regelfall nur in meinen Räumen bei uns vor Ort, bzw. nach Absprache beim Klienten. Es ist wichtig dem Klienten seinen körperlichen Zustand Vor- und nach der Begradigung deutlich zu machen.

Oftmals sehen Menschen  extreme Fehlstellungen gar nicht, da sie nicht darauf achten, bzw. kein geschultes Auge haben, oder sich einfach daran gewöhnt haben.

Zudem ist mir der persönliche Kontakt, und die nachfolgende Reiki-Anwendung zur Entspannung der Klienten, wichtig.

Ausnahmen sind individuell abzusprechen, z.B. bei Koma-Patienten, bettlägerigen Menschen, Tieren usw.

Sollten Sie im Ausland wohnen, oder sehr weit entfernt von Badow, sprechen Sie mich bitte persönlich an, wir werden eine Möglichkeit finden.

 

Skeptiker und Zweifler?

Für viele Menschen ist ein solcher Eingriff nicht vorstellbar oder gar unmöglich. Das ist verständlich – wir Menschen sind sehr visuell veranlagt und glauben oft nur, was wir mit unseren eigenen Augen gesehen haben.

Trotzdem gibt es Dinge auf dieser Erde, die (noch) nicht erforscht und trotzdem existent sind. Ich möchte hier niemanden überzeugen. Jeder kann sich selbst ein Bild machen Auf meiner Webseite, sowie im Internet sind genügend Bilder und Filme zur Thematik vorhanden.

Zur Erinnerung bekommt jeder Klient eine Fotoaufnahme seiner Füße vor- und nach der „Geistigen Wirbelsäulen-Aufrichtung“ mit nach Hause. Damit ist die Veränderung sichtbar und dokumentiert.

 

„Geistige Wirbelsäulen-Aufrichtung“ bei Tieren

Auch unsere Freunde die Tiere brauchen Hilfe. Es gibt immer mehr Rückenprobleme bei  Hund und Pferd. Auch wenn es keine so einfache Vermessungstechnik bei den Tieren gibt, und die Veränderung dadurch visuell nicht so gut sichtbar gemacht werden kann, ist eine deutliche Verbesserung möglich. 

 

Ich konnte sowohl bei Hunden, als auch bei Pferden bisher sehr gute Ergebnisse erzielen. Ein verantwortungsvoller Besitzer erkennt die Veränderungen seiner Tiere sofort.

Auch Pferde haben Skoliosen, wodurch die Sättel oft rutschen, und sie haben deshalb beim Reiten häufig Schmerzen. Eine Skoliose kann nicht einfach durch Gymnastizierung wegtrainiert werden. Oft haben die Pferde und ihre Besitzer einen langen Leidensweg hinter sich.

Wenn Pferde widersetzlich beim Reiten sind liegt es nicht daran, dass sie grundsätzlich keine Lust haben, oder ihrem Reiter „eins auswischen“ wollen. Sie haben einfach keine Schmerzlaute und können sich nicht anders helfen um auf ihr Problem aufmerksam zu machen.

Selbst Senkrücken können sich durch die „Geistige Wirbelsäulen-Aufrichtung“ verbessern. Hier muss natürlich immer berücksichtigt werden, dass ein sinnvoller Aufbau der Muskulatur beim Pferd, passende Pferde-schonende Ausrüstung und gutes Reiten Voraussetzung sind!

Bei Tieren ist eine Fernbehandlung möglich. Sinnvollerweise werden Tier und Besitzer gleichermaßen begradigt. Mit einem schiefen Becken ist ein korrekter Reitersitz schwierig, bzw. nicht möglich. 

 

Der Ausgleich für meine Leistungen: 

Erwachsenen Begradigung  (ca 1,5 Stunden)                                                                            130,-  EUR

Kinder Begradigung – bis zum vollendeten 15. Lebensjahr                                                     70,-  EUR

Baby Begradigung – bis zum vollendeten 3. Lebensjahr                                                          40,-  EUR

Erwachsene allumfassende Geistheilung (Reiki, Kristall-Heilung...) je Stunde                  80,- EUR

Nachbehandlung mit erneuter Energieanhebung, je Stunde                                                   80,- EUR

Kind und Baby (Nachbehandlung mit erneuter Energieanhebung)                                      40,-  EUR

 

Tiere per Fernbehandlung:

Kleintiere (Meerschweinchen, Kaninchen, Vögel usw.)                                                           20,-  EUR

Hunde, Katzen                                                                                                                                   40,-  EUR

Pferde, Rinder                                                                                                                                    80,- EUR

 

 

 

Beispiele für Beinlängendifferenz, Schulterschiefstand und Beckenschiefstand, jeweils vor- und nach der Begradigung.              

Hierbei handelt es sich um Klienten aus meiner Praxis:

 

Beispiel I:    6-jähriger Junge mit axialer Verdrehung des Beckens. Das linke Bein (durchgezogene Linie "S") ist im Sitzen länger, das rechte Bein (gestrichelte Linie "L") im Liegen.

Durch die Begradigung findet der perfekte Ausgleich statt - Fersen und Fußknochen sind auf einer Höhe.

 

Beispiel II:   16-jähriger Junge mit starker mehrbogiger Skoliose, Schulterblattdifferenz ca. 3 cm. Auf dem linken Bild kann man gut erkennen, dass das rechte Schulterblatt weiter heraus steht.

Nach der Begradigung sind die Schulterblätter auf einer Höhe und gleichmäßig.

 

 

Beispiel III:    15-jähriges Mädchen mit mehrbogiger Skoliose und deutlichem Beckenschiefstand.

 

Durch die Begradigung wurde das Becken wieder gerade gerichtet.